x 

AGB

Zillertaler Superskipass AGB

Der Zillertaler Superskipass ist auf allen 179 Liftanlagen im Zillertal inklusive Gletscher vom 02.12.2017 bis 15.04.2018 gültig.
Die angeführten Betriebszeiten können sich witterungs- und betriebsbedingt ändern, ein späterer Saisonbeginn bzw. ein früheres Saisonende ist möglich.

Sie können auf ca. 515 km bestens präparierten Pisten ihre Schwünge ziehen. Die Dauer und Laufzeit des Zillertaler Superskipasses kann von 2 bis 21 Tagen frei gewählt werden.
Skipässe für 1 bis 1,5 Tage können nur an den jeweiligen Bergbahnen gekauft werden.

Mit einem gültigen Zillertaler Superskipass können folgende Verkehrsmittel kostenlos benützt werden
Alle Skibusverbindungen in den Tourismusorten

  • Alle Züge und Busse der Zillertaler Verkehrsbetriebe.
  • Die Green-Line und Red-Line Busse zwischen Mayrhofen und Hintertux
  • Die Redline zwischen Mayrhofen und Eggalmbahn Lanersbach
  • Die Linien Mayrhofen - Zell - Hainzenberg – Gerlosberg - Gerlos mit Königsleiten (Ski-und Snowboardaustrüstung pflicht).

Richtlinien und Altersbeschränkungen für die Saison 2017/2018
Kinder, die nach dem 01.01.2012 geboren wurden, werden in Begleitung durch eine Aufsichtsperson kostenlos befördert!
Weitere ermäßigte Tarife:
Kindertarif: Jahrgänge 2003 bis 2011 Preise siehe Shop
Jugendtarif: Jahrgänge 1999 bis 2002 Preise siehe Shop

In allen Fällen ist die Vorlage eines gültigen Ausweises unbedingt erforderlich.

Alle Preise sind in Euro angegeben, inkl. MwSt. zuzüglich € 2,00 Depotgebühr für die Chipkarte.

Die Zillertaler Superskipass berechtigt sie zur Benützung aller (181) Liftanlagen während der Öffnungszeiten der Anlagen im Zillertal.

Die gekauften Leistungen, zu denen der Skipass berechtigt, werden von den rechtlich selbständigen Beförderungsunternehmen erbracht.
Wir verkaufen die Pässe nur auf dessen Namen.

Bei allfälligen Zwischenfällen ist ein Schadenersatz nur beim Betreiber des Beförderungsunternehmens (Bergbahn, Bahn. Sportartikelverleiher, Verkäufer, Transport und Busunternehmen) einzureichen, wobei bei der Bahn und Liftbenützung das österreichische Seilbahngesetz Gültigkeit hat.
Es gelten die Rechte und Pflichten der Beförderungsbedingungen von den österreichischen Seilbahnen und die FIS-Regeln als Grundlage für das Verhalten auf der Piste.

Die allgemeinen Beförderungsbedingungenen der jeweils benützten Liftanlagen sind durch Aushang an den Bahnen ersichtlich und für jeden verbindlich.

Lifttickets Depotgebühr (KeyCard): die Depotgebühr von der Liftkarte sind selbst an der Kasse zu entrichten.

Die Ausgabe von Skipässen erfolgt auf elektronischen Liftkarten (KeyCards). Eine Rücknahme von unbeschädigten, funktionsfähigen und aus der laufenden Wintersaison stammenden Mehrwegliftkarten wird an den Kassen gewährleistet. Wir bitten um Verständnis, dass für ältere Karten aufgrund der laufenden technischen Entwicklungen keine Rücknahme garantiert werden kann.

Bei Sportangeboten wie Erlebnispakete, Skikurse, Skiverleih, Ausbildungen, Kurse, Führungen, Ausflugsfahrten und alle anderen Angebote sind wir für Unfälle und Beschädigungen oder Diebstahl nicht haftbar!

Wie komme ich zum Skipass?
Wenn Sie bei uns eine Unterkunft gefunden und gebucht haben machen wir gerne eine günstige Pauschale inklusive Skipass.
Sie können auch Geschenk-Gutscheine bestellen, die bei uns dann für den Kauf von Skipässen, oder bei den Unterkünften und anderen Vertragspartnern eingelöst werden können.

Nach Eingang der Sofortüberweisung oder Barzahlung des Skipasses bei der Unterkunft oder bei uns im Büro, bekommen Sie von uns einen Gutschein (Voucher), der bei allen Kassen der Mayrhofner Bergbahnen und bei der Zillertal-Arena eingelöst werden kann. Auf Wunsch kann der Voucher bei einer von euch ausgewählten Kasse hinterlegt werden.
Ihr Vorteil mit der Sofortüberweisung ist, dass sie kein Bargeld benötigen und sie bis ca. 20 - 30 Minuten vor dem Beginn des Urlaubes bzw. des Skitages überlegen können, welcher Skipass für sie am besten ist.
Sie können frei wählen, ob sie einen  3, 4, 5 oder 6 Tagesskipass für alle oder nur für einen Teil der Gruppe  kaufen.
Sie können natürlich auch andere Varianten des Tickets wählen.

Damit wird ausgeschlossen, dass die bei der Anreise, die nicht benötigten Tickets doch bezahlt werden müssen,
weil einer der Kunden, durch welche Umstände auch immer, den Urlaub oder Skitag nicht
antreten kann.

Wir wünschen all unseren Kunden unfallfreie, fantastische Skitage, auf den ca. 179 Liftanlagen und 515 km Pisten des Zillertales, mit perfekten Pistenbedingungen und ein traumhaftes Wetter!

Einmal gescannte und aktivierte Tickets können nicht mehr zurückgenommen werden.

Zillertaler Superskipass - Ablauf der Gültigkeit:
Nicht gefahrene Tage verlieren ihre Gültigkeit und werden weder rückvergütet, noch ersetzt oder gutgeschrieben. Die Skipässe sind nicht übertragbar. Ein Umtausch, eine Verlängerung oder eine Verschiebung der Gültigkeit sind nicht möglich.

Kulanz und Rückvergütung - bei Sportunfällen:
Auf Rückvergütung besteht kein rechtlicher Anspruch; allfällige Rückvergütungen sind eine reine Kulanzleistungen. Voraussetzung dafür ist jedenfalls die unverzügliche Hinterlegung des Skipasses des Verunfallten an der gewählten Kasse, sowie die Nachreichung des ärztlichen Attestes eines im Zillertal sesshaften Arztes, des Krankenhauses Schwaz, Klinik Innsbruck oder der Privatklink in Mayrhofen.

Voucher für die Skipässe sind bei den oben angegebenen Bahnen vom 02.12.2017 bis 15.04.2018 einlösbar.

Panorama-Mayrhofen